Home | Contact | Links       
Antonie Pannekoek Archives
 

Kommunistischer Rätebund, Leipzig, 1923-1929


de | Der Kommunistische Rätebund war eine lokale Abspaltung von der k.a.i. (Essen-Tendenz) mit Schwerpunkt in Leipzig und bestand offenbar bis 1929; bekannte Mitglieder: Ernst Joël (1893-1929) und Otto Terpe.

en | The Kommunistischer Rätebund (Council Communist Union) was a local split-off of the k.a.i. (Essen-Tendency), mainly in Leipzig, and which would have survived until 1929; known members: Ernst Joël (1893-1929) and Otto Terpe.


Die Perspektive, 1923-1924

Die Perspektive : Kampforgan der Union revolutionärer Betriebs-Organisationen (proletarische Klassen-Organisation). – Leipzig, 1923-1924.


Die Epoche, 1923-1924

Die Epoche : Kampforgan des Kommunistischen Rätebundes. – Leipzig, 1923–1924


Fluglätter, 1924

 Fluglätter – Leipzig : Allgemeine Arbeiter-Union : Kommunistischer-Ratebund, 1924

  • Der kleinbürgerliche Heerbaan der Bourgeoisie. – 1 S. [Genosse Otto Terpe spricht über Der Bundestag des Baugewerksbundes in Hamburg im Lichte des revolutionären Marxismus]
  • Bauproletarier! Erhebt Euch zur geschichtlichen Anklage des proletariermordenden Sozialreformismus! – 2 S. – [Zwei Exemplaren]
  • Sozialdemokratische Leimruten und proletarische Gimpel. – 1 S.
  • Im Kampfe um das proletarische Klassenprinzip – 2 S. / Kommunistischer Rätebund : Union revolutionärer Betriebsorganisationen (proletarische Klassenorganisation)

Quelle: Pierre Ramus Papers (Rudolf Grossmann), Map 379-380

Klärungsschriften, 1925


 Klärungsschriften. – Kommunistischer Rätebund (Proletarische Klassenorganisation). – Leipzig, 1925

  • Die Prinzipien der proletarischen Klassenorganisation. – Nr. 1, 1. Januari 1925 – 2. S.
  • Nach 78 Jahren. – Nr. 5, 1925 – 2. S.
  • Wie verständigt und organisiert sich das Proletariat als Klasse? – Nr. 6, 1925 – 2. S.

Quelle: Pierre Ramus Papers (Rudolf Grossmann), Map 379-380


Compiled by Vico, 9 March 2018, latest additions 10 March 2018


© Obgleich die Kommunistische Linke im Allgemeinen keine Urheberrechte bzw. „intellektuelle Eigentumsrechte“ für sich eingefordert hat, können einige Veröffentlichungen auf dieser Webseite urheberrechtlich geschützt sein. In diesem Fall steht ihr Gebrauch nur zum Zweck persönlichen Nachschlags frei. Ungeschütztes Material kann für nicht-kommerzielle Zwecke frei und unentgeltlich verbreitet werden. Wir sind Ihnen erkenntlich für Ihren Quellenhinweis und Benachrichtigung. Bei beabsichtigter kommerzieller Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.